Ziel und Abschluss

Die Andreas-Gordon-Schule vermittelt Ihnen gebührenfrei den staatlichen Fachschulabschluss.

Die Fachschule führt zu berufsqualifizierenden Abschlüssen sowie zu Einzel- und Teilqualifikationen der beruflichen Fort- und Weiterbildung. Sie befähigt Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung, die aufgrund des permanenten technischen und wirtschaftlichen Wandels veränderten und gestiegenen beruflichen Anforderungen zu bewältigen sowie eigenverantwortliche und selbständige Tätigkeiten wahrzunehmen.

 

 

Aufnahmevoraussetzungen

Die Aufnahme in die Fachschule an der Andreas-Gordon-Schule verlangt

  • den Realschulabschluss,
  • den erfolgreichen Abschluss in einem einschlägigen Ausbildungsberuf (Kammerzeugnis und Berufsschulzeugnis)
  • eine entsprechende mindestens einjährige Berufstätigkeit oder
  • Abschluss der Berufsschule oder einen gleichwertigen Bildungsstand und eine mindestens fünfjährige Berufstätigkeit

Fördermöglichkeiten

Für Teilnehmer an einem Vollzeitbildungsgang bestehen bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzung nachfolgende Fördermöglichkeiten:

  • nach dem Aufstiegsfortbildungsgesetz (AFBG)
  • nach dem Bundesausbildunsgförderungsgesetz (BAFöG)
  • nach dem Sozialgesetzbuch (SGB III z. B. Reha)
  • nach dem Soldatenversorgungsgesetz

Angebote der Andreas-Gordon-Schule

Technik in den Fachrichtungen

  • Elektrotechnik
  • Datenverarbeitungstechnik

  • Energietechnik –und Prozessautomatisierung

  • Elektrische Systemtechnik

  • Informations- und Kommunikationstechnik

  • Informatik
  • Technische Informatik

  • Systementwicklung

 

Wirtschaft in der Fachrichtung

  • Informatik
  • Wirtschaftsinformatik

 

Unterrichtsorganisation

Die Ausbildung findet

  • in Vollzeit (2 Jahre) oder
  • in Teilzeit (mindestens 4 Jahre)
    •    Freitag Nachmittag/ Sonnabend ergänzt durch Online-Angebote 

statt.