Begrüßung der norwegischen Gastschüler

Am Mittwoch, den 30.10.2018 hat für 7 norwegische Auszubildende ein ganz besonderer Ausbildungsabschnitt begonnen. Für ein halbes Jahr werden sie ihre Ausbildung gemeinsam mit deutschen Schülern in Berufsschulklassen der AGS absolvieren. Dieses Projekt wird von der Stadtverwaltung Erfurt unterstützt. Den hohen Stellenwert dieses nun schon seit 13 Jahren stattfindenden Schüleraustauschs wird durch die offizielle Begrüßung im Rathaus Erfurt deutlich. In diesem Jahr hat der Beigeordnete, Herr Steffen Linnert, in den Ratssitzungssaal eingeladen und die Grüßworte an die norwegischen Gäste gerichtet. Der Amtsleiter im Amt für Bildung, Herr Dr. Werner Ungewiß, und der Schulleiter der Andreas-Gordon-Schule Erfurt, Herr Karsten Pohlemann, haben die Gastschüler der Andreas-Gordon-Schule und die bereits im August angereisten Gymnasiasten im Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt ebenfalls begrüßt. Alle Redner haben die große persönliche Herausforderung aber auch die Vorteile und Chancen aller Teilnehmer unterstrichen. Die Gastschüler der AGS werden während Ihres Aufenthaltes auch Praktikas in verschiedenen Unternehmen absolvieren.

Kreisschulsprecher 2018 von AGS

In der Kreisschulsprecherwahl im Schulamtsbereich Mittelthüringen wurden am Mittwoch, 19.09.2018 folgende Schülerinnen der Andreas-Gordon-Schule Erfurt gewählt:

  • Svenja Heilmann BG16G1 (Schulsprecherin)  - Kreisschulsprecherin
  • Julia Dittmar BG16G3 (stellv. Schulsprecherin) – stellvertr. Kreisschulsprecherin
  • Tina Naumann BG17G2 (stellv. Schulsprecherin) – stellvertr. Kreisschulsprecherin

Wir gratulieren unseren Schul-Vertreterinnen zur Wahl und wünschen viel Erfolg in ihren Wahlfunktionen.

Aktionstag "Junge Fahrer" an der AGS

Die Landesverkehrswacht Thüringen führt jährlich an ausgewählten Berufsbildenden Schulen Thüringens sogenannte Aktionstage "Junge Fahrer" durch. Am Freitag, 07.09.2018 wurde dieser Aktionstag am Schulteil Hügelschule und am Freitag, 14.09.2018 am Schulteil Neuerbe der Andreas-Gordon-Schule durchgeführt. Ziel dieses Projekttages ist die Sensibilisierung unserer Schülerinnen und Schüler für die Herausforderungen und Gefahren des Straßenverkehrs.

So war das Team der Landesverkehrswacht mit Motoradsimulator, Bremssimulator, Gurtschlitten, Rauschbrille und Reaktionstest vor Ort. Hier konnten sich die Schülerinnen und Schüler sebst ausprobieren. Herr Stötzer, selber Lehrer der AGS, war als aktiver THW-Ehrenamtsmitarbeiter ebenfalls mit einem Einsatzfahrzeug des THW vor Ort. In einem Quiz konnten die "jungen Fahrer" dann auch noch ihr Wissen um StVO und StVZO unter Beweis stellen.

Mit der Gewissheit, mit diesem Projekttag einen gewissen Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr geleistet zu haben, bedanken wir uns ganz herzlich beim Team der Landesverkehrswacht und beim Team vom THW. Ein besonderer Dank geht an Frau Klein als Organisatorin des Aktionstages seitens der Landesverkehrswacht Thüringen.

Erasmusprojekt erfolgreich beendet

fuesse.jpg

Am 29.08.2018 fand im Jugendhaus Fritzer in der Talstraße 13, die Abschlussveranstaltung des 2jährigen Erasmus + Projekts "Pedagogical and Cultural Approach to Inclusion of Foreign Cultures" statt.

Unsere Schule war ein Teil des interessanten und spannenden Austauschs mit Norwegen und Dänemark. Das offizielle Ende war nun der Höhepunkt dieses Projektes, an welchem nicht nur Schüler, sondern auch Lehrer und Erzieher teilnahmen.
Eröffnet wurde die Veranstaltung durch einen Auftritt der kleinsten Teilnehmer unseres Festes, dem Kinderchor des Kindergartens Brühler Gartenzwerge. Darauf folgten Redebeiträge der anwesenden Gäste und der am Projekt beteiligten Partner. Unsere Bürgermeisterin für Soziales, Bildung und Jugend, Tamara Thierbach lobte die tolle Zusammenarbeit und Ergebnisse, die zustande kamen. Frau Knoll (Schulleiterin der Marie-Elise–Kayser-Schule), unser stellvertretender Schulleiter Herr Buchheim und der Leiter des Kindergartens "Brühler Gartenzwerge" Herr Franke, begrüßten die Gäste und alle Anwesenden. Sie stellten außerdem die Ergebnisse der Toolbox vor, welche in Form einer Bröschüre an die Projektpartner übergeben wurden. Herr Daniel, der Abteilungsleiter von der Marie-Elise-Kayser–Schule, zeigte im Anschluss ein Video, welches beim letzten Meeting in Bergen (Norwegen) entstand. Abschließend gab es noch ein kurzes Fazit zum Verlauf, den Ergebnissen und den Eindrücken, welche die Zusammenarbeit mit den Teilnehmern hinterlassen hat. Als der offizielle Teil beendet war, hatten alle Anwesenden, das waren Schüler der BFS18-Klassen und Lehrer der Andreas-Gordon-Schule, der Marie-Elise-Kayser-Schule, die Brühler Gartenzwerge und das Team des Jugendhauses Fritzer die Möglichkeit, an vielen verschiedenen Stationen die Erfahrungen des Projekts aktiv zu erleben. Die Angebote waren sehr vielseitig. Es wurde ein kleines Fußballspiel, von dem Projekt ‘‘Spirit of Football“, bei dem es nicht ums Gewinnen sondern um Fair Play ging, angeboten. Aber auch musikalisch konnte man sich austoben. Wir hatten die Möglichkeiten an einem Trommelkreis teilzunehmen oder in einem eingerichteten Musikzimmer zu musizieren. Weiterhin hatte die Schotte ein Improvisationstheater zur Verfügung gestellt. Bei dieser Aufführung hatten alle Teilnehmer Tränen vor Lachen in den Augen. Die in Erfurt entstandenen Filme im Rahmen des MixIT!-Projekts wurden in einem kleinen Kino gezeigt. All diese Stationen machten natürlich auch hungrig. Darum gab es zum Abschluss ein internationales und gesundes Buffet.
Die Abschlussveranstaltung voller Musik, Sport und Spaß spiegelte das gesamte Erasmus+ Projekt wider. (Sophie, Anna, Naima, Marie - BG16G3)

 smf.jpg toolbox.jpg

 wegweiser.jpg abdruecke.jpg innen.JPG

TLZ Beitrag 30.08.2018-Erasmus+31082018.jpg

(Beitrag in der TLZ vom 30.08.2018)

https://www.awothueringen.de/service/aktuelles/news-details/article/ueber-den-tellerrand-geschaut/

(Link zum Beitrag der AWO, 03.09.2018)

AGS - "Smarteste Schule Deutschlands"

Ehrung als "Smarteste Schule Deutschlands" und Unterzeichnung einer neuen Zielvereinbarung

Gleich zu zwei besonderen Höhepunkten haben sich die Kolleginnen und Kollegen am Mittwoch, 22.08.2018 in der Aula im Schulteil Neuerbe versammelt. Die Andreas-Gordon-Schule erhielt für hervorragende Ergebnisse bei einem deutschlandweiten Wettbewerb von Herrn Johnson und Herrn Koeppel von Cisco Systems GmbH die Ehrentafel "Smarteste Schule Deutschlands". Als weitere Ehrengäste waren Herr Riege, Referent für die Berufsbildung im Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Herr Leipold, Schulamtsleiter im Staatlichen Schulamt Mittelthüringen und Frau Höfig, Refentin für Berufsbildende Schulen im Staatlichen Schulamt Mittelthüringen, geladen. Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde eine neue Zielvereinbarung zwischen der Andreas-Gordon-Schule Erfurt und dem Staatlichen Schulamt Mittelthüringen feierlich unterzeichnet. Die Hauptschwerpunkte der neuen Zielvereinbarung sind die weitere Qualitätsentwicklung des Unterrichts und die Digitalisierung von schulischen Prozessen.

Quelle: TA-Beitrag v. 25.08.2018