Ehrung der PiA-Teilnehmer

IMG_1539.JPG

Auch im Advent 2017 stellte die Deutsche Physikalische Gesellschaft an jedem Tag bis Weihnachten eine neue Experimentieraufgabe bereit.

"PiA – Physik im Advent“ ist ein Adventskalender der besonderen Art mit 24 kleinen einfachen Experimenten und physikalischen Rätseln. ( www.physik-im-advent.de )

Die Teilnehmer des schulinternen Wettbewerbs wurden am 12. Januar 2018 ausgezeichnet. Das Foto zeigt die Preisträger (von links nach rechts) Lukas Erlautzki, Nico Nürnberger und Karim Mohamed (alle BG17).

Ein herzliches Dankeschön an die zahlreichen Teilnehmer und an die Physiklehrer unserer Schule.

Titelverteidigung knapp gescheitert

_MG_8432.jpg

Am 12.12.2017 fand das zweite Fußballturnier der Erfurter Berufsschulen statt. Austragungsort dieses Turniers war wieder die  Walter-Gropius-Schule. Vom Erfolg des letzten Jahres geprägt, stellten wir – die Andreas-Gordon-Schule – wieder eine Mannschaft zusammen. Schüler aus verschiedensten Schulformen trafen sich im Vorfeld, um sich durch gemeinsame Trainingseinheiten vorzubereiten.
Leider konnten wir nicht an den Erfolg des letzten Jahres anknüpfen und mussten uns den beiden starken Mannschaften der Ludwig-Erhardt-Schule und den Gastgebern geschlagen geben.  In packenden und rasanten Spielen konnte man das hohe Niveau dieses Turnieres erkennen und wir sind sehr zufrieden mit unserem erreichten 3. Platz.

Ein Dankeschön für Ihre Leistung und ihr Engagement geht an folgende Schüler:

  • Erik Muradjan (FOS2-17B)
  • Vincent Benedikt (FOS2-16E)
  • Loris Prinz (BG16DV)
  • Robert Herzberg (BG15DV)
  • David Kretzschmar (BFS17A)
  • Max Blumert (BFS16)
  • Oliver Torno (EEG15B)
  • Daniel Gräfe (EEG15B)
  • Christopher Bomba (EBT14A)

_MG_8369.jpg

_MG_8413.jpg

_MG_8414.jpg

_MG_8410.jpg

Erfolge beim Planspiel Börse

AGS-Schüler sind erfolgreiche Börsianer

 Von Oktober bis Dezember 2017 fand das Planspiel Börse der Sparkasse Mittelthüringen statt. In diesem Jahr beteiligten sich 15 Schüler- und 2 Lehrerteams unserer Schule.

Aktiengesellschaft, Nachhaltigkeit, Teamwork, Kurse, Dividende, Finanzplanung, Anlagestrategie, DAX®, Rendite, …. alles Begriffe, die bei der Entscheidung in Aktien und Fonds zu investieren, eine wichtige Rolle spielen.

Schüler des Beruflichen Gymnasiums und Auszubildende der Berufsschule setzten sich genau damit auseinander, um erfolgreich das Startkapital von 50.000,00 € zu vermehren. Das Team „Die Arnis“ mit den Auszubildenden Lucas Moritz Anhold und Martin Reinboth der Klasse Met16A hatte ein besonderes Gespür dafür, den virtuellen Depotwert von 50.000,00 € in einem Zeitraum von zwei Monaten am Ende auf 57.362,28 € zu vermehren. Damit belegten sie im Wettbewerb der Sparkasse Mittelthüringen den 1. Platz, auf der Ebene des Sparkassen-Giroverbandes Hessen-Thüringen den 2. Platz und im Gesamtwettbewerb Deutschland den 24. Platz. Und sie waren damit auch im Nachhaltigkeitswettbewerb erfolgreich. Sie belegten den 4. Platz mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 1.049,83 €. Erfolgreich zu investieren kann auch nachhaltig sein.

Auf dem 4. Platz im Wettbewerb der Sparkasse Mittelthüringen landete das Team „Dick und Doof“ mit dem Auszubildenden Florian Dräger aus der Klasse FIS17A und der Schülerin Sally-Josephine Otto aus der Klasse BG15DV mit einem Depotwert von 56.844,29 €. Während des Spielverlaufs lagen sie oft auf dem 1. oder 2. Platz. Die „Arnis“ erreichten erst mit dem Zieleinlauf den ersten Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten.

Kathrin Jungheinrich
Abteilungsleiterin Abt. 3 / IT

Projektpräsentationen Marketingkonzepte

Die Auszubildenden der IT-Berufe Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemkaufleute lernen im Rahmen ihres Unterrichtes mit praktischen Bezügen. Es gibt seit dem Sommer eine Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT in Ilmenau. „Hopscotch –Bewegung fördern, Lernen erleichtern“ ist das Thema. Es geht um Weiterentwicklung und Vermarktung. Die Auszubildenden des 3. Ausbildungsjahres erarbeiteten ein Marketingkonzept, welches sie am 06.12.2017 präsentierten. Die Präsentation erfolgte vor einer Vertreterin des IDMT, Frau Breitbarth. Frau Breitbarth war von den Ergebnissen sehr begeistert, so dass es weitere Impulse für die Zusammenarbeit geben wird. Zum einen wurde ein Konzept zum Einsatz von „Hopscotch“ in der Therapie von Senioren und zum anderen im Vorschulbereich und Grundschulalter vorgestellt. Die Ansätze für den Bereich Senioren/Reha werden im Januar im Rahmen einer Projektwoche weiter geführt.

Kathrin Jungheinrich

Abteilungsleiter IT-Berufe

Norwegische Gastschüler im Ratssitzungssaal begrüßt

Auch in diesem Jahr begrüßte Herr Andreas Bausewein, Oberbürgermeister der Stadt Erfurt, die norwegischen Gastschüler der Andreas-Gordon-Schule und des Albert-Schweizer-Gymnasiums wieder persönlich. Am 6. November wurden die neu angereisten sechs Schüler für die Andreas-Gordon-Schule und die seit August im Albert-Schweizer-Gymnasium unterrichteten Schüler offiziell und sehr herzlich im Ratssitzungssaal des Erfurter Rathauses begrüßt. Neben den norwegischen Begleitlehrern, waren auch Vertreter der Praktikumsbetriebe, Mitarbeiter der Wohnheime, Mitarbeiter der Stadtverwaltung Erfurt, der Handwerkskammer Erfurt, Mitarbeiter im Staatlichen Schulamt Mittelthüringen und Lehrer der Andreas-Gordon-Schule anwesend. In seiner Begrüßungsrede erwähnte  Herr Bausewein seine Ausbildungszeit an der Andreas-Gordon-Schule Erfurt und stellte das schöne Erfurt mit seiner Geschichte vor. Er wünschte allen Gastschülern einen tollen und unvergesslichen Aufenthalt in Erfurt. Besonders beeindrückt waren alle Anwesenden von der Rede des neuen Schulleiters der norwegischen Partnerschule, da er diese vollständig in deutscher Sprache hielt.

Auch der Schulleiter der Andreas-Gordon-Schule Erfurt, Herrn Karsten Pohlemann, begrüßte die Gastschüler ganz herzlich und versicherte Unterstützung während des Aufenthaltes in Erfurt. Anschließend wurden mit Schnittchen und Getränk in der Hand ersten Kontakte geknüpft und die Partner des Norwegenprojektes tauschten Erfahrungen und Eindrücke aus.