Kolloquien im Beruflichen Gymnasium

 

Kolloquien BG16

In der Woche vom 04. Februar bis 08. Februar 2019 pr├Ąsentierten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler unserer 13.Klassen die Ergebnisse ihrer mehrj├Ąhrigen Arbeit im Seminarfach.

In Klasse 11 begonnen mit dem Erlernen der Arbeitstechniken des Seminarfaches, das Zusammenfinden in den Seminarfachgruppen und die Wahl des Themas. Erste gemeinsame Schritte der einzelnen Gruppen folgten beim Erstellen des Plakates zur Vorbereitung der Themenverteidigung und m├╝ndeten in das Schreiben der Seminarfacharbeit in Klasse 12 bzw. zu Beginn der Klasse 13. Den Abschluss dieses Prozesses bildet das Kolloquium, ein 30 bis 60 Minuten dauernder Vortrag zum gew├Ąhlten Thema. Neben der Darstellung der wichtigsten Aspekte der Arbeit galt es auch, die Fragen des interessierten Publikums zu beantworten.

Die Zuh├Ârer aus den anderen Klassen und alle anwesenden Lehrerinnen und Lehrer konnten sich auch in diesem Jahr wieder an einer abwechslungsreichen Palette an Themen, vorwiegend aus den Bereichen Technik und Gesundheit erfreuen.

Allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen, Herrn Haupt, Frau und Herrn Kahlert sei an dieser Stelle gedankt f├╝r ihre Unterst├╝tzung bei der Vorbereitung und Durchf├╝hrung der Kolloquien. Ein besonderes Dankesch├Ân geht an unsere Seminarfachlehrerinnen, die die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ├╝ber diesen langen Zeitraum mit Geduld und Engagement begleitet und das neu erarbeitete Schulkonzept f├╝r das Seminarfach kompetent umgesetzt haben.

Claudia Gramenz-He├č
Oberstufenleiterin

 

PiA 2018

pia_2018.jpg

Auch im Advent 2018 stellte die Deutsche Physikalische Gesellschaft an jedem Tag bis Weihnachten eine neue Experimentieraufgabe bereit. ( www.physik-im-advent.de )

Es entsteht damit ein deutschlandweit ausgeschriebener Wettbewerb, der eigentlich f├╝r j├╝ngere Sch├╝ler konzipiert ist. Die Aufgaben sind aber nicht immer leicht zu l├Âsen und manchmal tats├Ąchlich nur ├╝ber das entsprechend angebotene Experiment zu knacken.

Wir f├╝hren deshalb eine schulinterne Auswertung durch. Dabei freuen wir uns ├╝ber jeden Teilnehmer und jede einzelne der eingesendeten L├Âsungen. So konnten wir in der ersten Unterrichtswoche des neuen Jahres mit Karim Mohamed und Nico N├╝rnberger (beide BG17DVE) die Sieger ehren.

I. Binder, FL Physik

Die AGS auf dem Kinderkult 2019

Den kleinen und gr├Â├čeren Besuchern des Kinderkult 2019 Spa├č und Freude an Technik erleben lassen. Mit diesem Ziel ist die Andreas-Gordon-Schule Erfurt auch in diesem Jahr wieder in der Messe Erfurt am Start. Sch├╝lerinnen, Sch├╝ler und Lehrer der AGS pr├Ąsentieren den innovativen 3D Druck, die Programmierung vom Microcontroller Arduino und vom Robotino zum Anfassen. Bereits am 1. Tag des Megaevents konnte im digitalen Klassenzimmer der AGS einer gro├čen Zahl von Kindern viel Freude bei den interessanten Technikaufgaben bereitet werden. Vielleicht entdecken Kinder und Eltern so die zuk├╝nftigen Berufsw├╝nsche.

Begr├╝├čung der norwegischen Gastsch├╝ler

Am Mittwoch, den 30.10.2018 hat f├╝r 7 norwegische Auszubildende ein ganz besonderer Ausbildungsabschnitt begonnen. F├╝r ein halbes Jahr werden sie ihre Ausbildung gemeinsam mit deutschen Sch├╝lern in Berufsschulklassen der AGS absolvieren. Dieses Projekt wird von der Stadtverwaltung Erfurt unterst├╝tzt. Den hohen Stellenwert dieses nun schon seit 13 Jahren stattfindenden Sch├╝leraustauschs wird durch die offizielle Begr├╝├čung im Rathaus Erfurt deutlich. In diesem Jahr hat der Beigeordnete, Herr Steffen Linnert, in den Ratssitzungssaal eingeladen und die Gr├╝├čworte an die norwegischen G├Ąste gerichtet. Der Amtsleiter im Amt f├╝r Bildung, Herr Dr. Werner Ungewi├č, und der Schulleiter der Andreas-Gordon-Schule Erfurt, Herr Karsten Pohlemann, haben die Gastsch├╝ler der Andreas-Gordon-Schule und die bereits im August angereisten Gymnasiasten im Albert-Schweitzer-Gymnasium Erfurt ebenfalls begr├╝├čt. Alle Redner haben die gro├če pers├Ânliche Herausforderung aber auch die Vorteile und Chancen aller Teilnehmer unterstrichen. Die Gastsch├╝ler der AGS werden w├Ąhrend Ihres Aufenthaltes auch Praktikas in verschiedenen Unternehmen absolvieren.